Bild: Preise für Salesforce
Was kostet Salesforce? | © 889520 / pixabay.com CC0

Preis-Vergleich: Alle Produkte von Salesforce im Überblick

Wie nahezu jede kommerziell genutzte Software ist Salesforce nicht umsonst. Die Implementierung eines CRM-Systems kann je nach Umfang und Unternehmensgröße eine nicht unerhebliche Investition darstellen.

Entsprechend ist es sinnvoll, sich im Vorfeld über die verschiedenen Produkte zu informieren, die Ihnen zur Verfügung stehen. Wir versuchen hier alle Produkte samt Kosten möglichst transparent darzustellen.

Inhalt:

  1. Über Salesforce
  2. Produkt-Übersicht
  3. Beratung / Implementierung
  4. CRM-Systeme
  5. Pardot / Automatisierung
  6. Community Cloud
  7. Commerce Cloud
  8. Einstein (Wave) Analytics
  9. Salesforce Platform
  10. CPQ/Billing
  11. Desk.com

Über Salesforce

Salesforce ist eine Customer Relationship Management Software (CRM-System). Im Gegensatz zu vielen Konkurrenzprodukten funktioniert Salesforce dabei vollständig cloudbasiert. Für den Kunden hat dies den Vorteil, dass er jederzeit und von überall auf seine Daten Zugriff hat.

Je nachdem, welche Anforderungen der Kunde an sein CRM-System hat, bietet Salesforce verschiedene Pakete in verschiedenen Preiskategorien an. Angefangen bei moderaten 25 Euro pro Monat für das Basisprogramm bis hin zu 300 Euro für die Unlimited-Variante existiert für jedes Unternehmen und jeden Anspruch eine geeignete Salesforce-Lösung.

So funktioniert Salesforce als Cloud-CRM-System | © Salesforce / youtube.com

Produkte von Salesforce samt Kosten im Vergleich

Hier finden Sie eine Übersicht zu den wichtigsten Produkten von Salesforce, samt ihrer Kosten. Alle Funktionen der jeweiligen Pakete aufzulisten, würde an dieser Stelle leider den Rahmen sprengen. Es ist ohnehin empfehlenswert, bei der genauen Zusammenstellung der benötigten Produkte mit einer erfahrenen Salesforce-Partne-Agentur zusammenzuarbeiten. Verschaffen Sie sich hier also gerne einen groben Überblick über die Preis-Struktur von Salesforce, um dann anhand Ihrer Anforderung die Pakete herauszusuchen, die diesen Ansprüchen gerecht werden.

Salesforce ProduktVarianteKosten pro MonatBerechnung
Sales CloudLightning Essentials25 €Pro Nutzer / Monat
 Lightning Professionals75 €Pro Nutzer / Monat
 Lightning Enterprise150 €Pro Nutzer / Monat
 Lightning Unlimited300 €Pro Nutzer / Monat
Service CloudLightning Professionals75 €Pro Nutzer / Monat
 Lightning Enterprise150 €Pro Nutzer / Monat
 Lightning Unlimited300 €Pro Nutzer / Monat
Sales and ServiceLightning Professionals100 €Pro Nutzer / Monat
 Lightning Enterprise175 €Pro Nutzer / Monat
 Lightning Unlimited325 €Pro Nutzer / Monat
Marketing CloudE-Mail, Mobile- und Web- Marketingauf Anfrage
 Social Media Marketingauf Anfrage
 Online-Werbungauf Anfrage
 B2B Marketing Automation (Pardot)auf Anfrage
PardotGrowth1.250 €bis 10.000 Kontakte
 Plus2.500 €bis 10.000 Kontakte
 Advanced4.000 €bis 10.000 Kontakte
Community CloudKunden-Communityauf AnfrageNutzungsvolumen
 Partner-Communityauf AnfrageNutzungsvolumen
 Mitarbeiter-Community und Anwendungen25 €Pro Nutzer / Monat
Commerce CloudCommerce Cloud Digitalauf Anfrage
 Auftragsmanagementauf Anfrage
 Endless Aisleauf Anfrage
Einstein AnalyticsSales Cloud Einstein50 €Pro Nutzer / Monat
 Service Analytics75 €Pro Nutzer / Monat
 Einstein Analytics Platformauf Anfrage
Salesforce PlatformEmployee Apps Starter25 €Pro Nutzer / Monat
 Employee Apps Plus100 €Pro Nutzer / Monat
 Heroku Enterprise Starter4.000 €Pro Unternehmen / Monat
 Platform Unlimitedauf Anfrage
CPQ and BillingCPQ75 €Pro Nutzer / Monat
 CPQ+150 €Pro Nutzer / Monat
 CPQ+ mit Rechnungsstellungauf Anfrage
Desk.comStandard20 €Pro Nutzer / Monat
 Professional60 €Pro Nutzer / Monat
 Business Plus100 €Pro Nutzer / Monat

Nicht vergessen: Kosten für Beratung und Implementierung

Ein Kostenfaktor, der nicht vergessen werden darf, ist die Beratung und Anpassung der Software an die individuellen Bedürfnisse. Je nachdem wie umfangreich Ihr Salesforce-Paket wird, ist der Anpassungsbedarf höher. Mit dem Beratungsumfang steigen verständlicherweise die Kosten. Im Gegensatz zu Salesforce selbst, sind die Kosten für die Salesforce-Beratung zumeist pauschal und nicht von der Zahl der Nutzer abhängig. Einige Tipps, wie Sie einen passenden Salesforce-Partner für die Beratung wählen, finden Sie hier.

Grundsätzlich ist es recht schwer, der Salesforce-Implementierung einfach ein Preis-Schild aufzudrücken. Immerhin gibt es schier unendlich viele denkbare Szenarien, bei denen entweder sehr viel oder eben sehr wenig Arbeit anfällt. Die hier genannten Beispiele können daher nur ein sehr grobes Bild des Implementierungs-Kosten zeichnen. Wichtige Einflussfaktoren sind fast immer die aktuelle Organisation von Arbeitsprozessen, die vorhandene Datenstruktur und der Bedarf an maßgeschneiderten Anpassungen der Salesforce-Software. Schulungs-Kosten kommen auch immer noch dazu, obgleich hier hauptsächlich die Zahl der zu schulenden Personen über den Preis entscheidet.

AufwandBeispiel für ImplementierungKosten
EinfachCRM-System für kleines Vertriebsteam einrichten, Daten migrieren, Schulungen.4.000 - 8.000 €
MittelmäßigCRM-System für Sales und Marketing implementieren. Einige Schnittstellen über Apps einrichten, Schulungen.15.000 - 30.000 €
HochVernetzung aller Abteilungen, viele Schnittstellen für Daten, Schulungen.100.000 - 500.000 €
Sehr hochSalesforce mit einer Vielzahl maßgeschneiderter Anwendungen für global agierende Unternehmen. Vernetzung und Datenanalyse auf verschiedensten Ebenen. Schaffung vieler neuer Arbeitsprozesse, Schulungen.100 Mio. - 800 Mio. €

Preise für das Salesforce-CRM-System

Salesforce hat verschiedenste Produkte, die zwar weitestgehend alle mit dem CRM-System zusammenhängen, aber eben nicht identisch mit diesem sind. Das Herz aller Produkte ist jedenfalls stets das CRM-System, welches in den verschiedenen Varianten Sales, Service, Sales & Service und Marketing buchbar ist. Mit einer dieser Varianten werden Sie also sehr wahrscheinlich beginnen, wenn Sie in die Welt von Salesforce einsteigen.

Sales Cloud

Salesforce ermöglicht im Sales-Bereich die Wahl aus vier verschiedenen Produkten, mit stark variierenden Kosten. Das günstigste Paket ist dabei Lightning Essentials mit 25 Euro pro Monat und Nutzer. Bei Essentials handelt es sich um ein fertig geschnürtes CRM-System für höchstens fünf gleichzeitige Nutzer im Unternehmen. Damit eignet sich Lightning Essentials vor allem für kleine Unternehmen mit wenig differenzierten Anforderungen und geringem Budget. Für diese ist es definitiv die sinnvollste Option. Zu einer der umfangreicheren Lösungen aufzurüsten ist zusätzlich immer möglich.

Das zweite Paket heißt Lightning Professional und stellt wie Essentials ein fertiges CRM-System zur Verfügung. Zahl und Komplexität der verschiedenen Funktionen sind aber weit umfangreicher, als bei der günstigeren Variante. Zudem unterstützt Lightning Professional unbegrenzt viele Nutzer bei monatlichen Kosten von 75 Euro pro Nutzer.

Mit den beiden teureren Varianten Lightning Enterprise und Lightning Unlimited stellt Salesforce dem anspruchsvollen Kunden mehr oder weniger beliebig anpassbare CRM-Pakete zur Verfügung. Zusätzlich bieten beide die Möglichkeit intern oder mit der Hilfe von Salesforce-Partnern individuell angepasst zu werden. Unlimited beschert dabei dem Kunden die maximale Freiheit und stellt gleichzeitig kostenfrei Schulungen und telefonischen Support zur Verfügung.

Mit 300 Euro pro Nutzer und Monat schlägt es aber auch noch einmal doppelt so teuer wie Lightning Enterprise (150 Euro / Nutzer und Monat) zu Buche. Das bedeutet, dass Enterprise die Budget-Variante für den anspruchsvollen Kunden ist. Lightning Unlimited lohnt sich meist nur für sehr große Kunden, die stark abhängig von ihrem CRM-System sind und deshalb maximale Flexibilität wünschen.

Service Cloud

Auch für Unternehmen, die auf Dienstleistungen fokussiert sind und kein Sales-Department haben, gibt es die richtige Salesforce-Lösung. Äquivalent zu den Sales-Optionen gibt es Service-Pakete.

Die einzige Möglichkeit, die nicht existiert, ist das Essentials-Paket. Im Service ist damit Professional mit 75 Euro pro Nutzer und Monat die günstigste Alternative. Mit Enterprise (150 Euro) und Unlimited (300 Euro) stehen Ihnen auch hier die extrem individuell anpassbaren Optionen zur Verfügung.

Sales & Service Cloud

Wenn Sie sowohl im Service als auch im Sales-Bereich Mitarbeiter beschäftigen, dann bietet sich als Kombination das Service & Sales Paket an. Auch hier haben Sie erneut die Auswahl aus den Varianten Professional, Enterprise und Unlimited. Diese umfassen die kombinierten Funktionen ihrer Gegenstücke im Sales- beziehungsweise Service-Bereich. Dabei sind die kombinierten Varianten jeweils 25 Euro teurer als ihre einfachen Gegenstücke.

Marketing Cloud

Die Marketing Cloud von Salesforce unterstützt die Kundenkommunikation auf verschiedenen Kanälen. Die Interaktion mit dem Kunden wird über personalisierte Customer Journeys verfolgt und mit verschiedenen Werbestrategien optimiert. Etwa ist so eine breite Bewerbung über verschiedene Kanäle, E-Mail, Social Media und Online-Werbung möglich. Zusätzlich können verschiedene Anwendungen zur B2B-Marketingautomatisierung (Pardot) ergänzt werden. Die Kosten werden auf Anfrage mit Salesforce individuell festgelegt.

Pardot zur B2B-Marketingautomatisierung

Als Tool für die Automatisierung des B2B Marketings ist Pardot eigentlich als Teil der Marketing Cloud, also des Marketing CRM-Systems zu verstehen. Dieses kann zusätzlich hinzugefügt werden und vereint die Marketing und Vertriebsabteilung auf einer Plattform. Diese Anwendung teilt automatisiert neue Leads zu und hilft so beim schnellen Erkennen der wertvollsten Leads. Außerdem können Sie sich in Echtzeit informieren lassen, wenn ihre Interessenten aktiv werden. Die Preise sind in die Varianten Growth (1.250 Euro im Monat), Plus (2.500 Euro im Monat) und Advanced (4.000 Euro im Monat) unterteilt und ermöglichen die Marketingautomatisierung für bis zu 10.000 Kontakte.

Kosten der Community Cloud von Salesforce

Bild: Community Cloud von Salesforce
Verbessern Sie Ihre Kommunikation mit der Community Cloud | © geralt / pixabay.com CC0

Die Community Cloud gibt es als Anwendung für Sie intern oder als Kommunikationstool mit Kunden und Partnern. Für eine interne Community betragen die Kosten 25 Euro pro Mitarbeiter und Monat.

Wünschen Sie die Cloud auf Partner und oder Kunden auszuweiten, bietet Salesforce individuelle Lösungen je nach Nutzungsvolumen an. Eine pauschale Preisstaffelung existiert nicht.

Kosten für die Commerce Cloud

Die Commerce Cloud von Salesforce unterstützt ihre Präsenz im Online- und Offline-Shop. Etwa können Vorlagen für die eigene Webseite über die Commerce Cloud Digital heruntergeladen und hinzugefügt werden. Die Bereitstellung wird durch die Multi-Site-Architektur der Commerce Cloud unterstützt und hilft dabei, dass alle ihre Websites von einer Umgebung aus verwaltet werden können.

Die Software für cloudbasierte Auftragsabwicklungen sorgt für eine Rundum-Betreuung des Kundens und ist in der Commerce Cloud enthalten. Zusätzlich hilft die Anwendung Endless Aisle dabei, dass der Warenbestand im Lager, Internetshop und im Laden aufeinander angepasst ist. Der Kunde erhält so die Möglichkeit, die Produkte überall zu entdecken. Bei Interesse sind Sie allerdings gezwungen Salesforce zu kontaktieren, da das Paket nicht zu einem Pauschalpreis angeboten wird.

Kosten für Einstein (Wave) Analytics

Mit Einstein Analytics stellt Salesforce eine Analyse-Software mit künstlicher Intelligenz (KI) für den Betrieb zur Verfügung. Es existieren dabei eine Variante für den Sales Bereich (50 Euro pro Monat und Nutzer) und die Variante Service Analytics (75 Euro pro Monat und Nutzer).

Die umfangreichste Variante der Software namens Einstein Analytics Platform vereint Sales und Services und stellt weitere zusätzliche Funktionen zur Verfügung. Für Einstein Analytics erstellt Salesforce jeweils individuelle Angebote für jedes Unternehmen, eine Preispauschale nach Nutzeranzahl existiert nicht. Weitere Details zur Daten-Analyse mit Salesforce finden Sie hier.

Salesforce Platform im Preis-Vergleich

Salesforce Platform ist die Grundlage der Anwendungsprogrammierung mit Salesforce. Auch hier berechnen sich die Kosten anhand der Nutzerzahl, der Komplexität und der Vielzahl an gebuchten Optionen. Das günstigste Paket für kleine Unternehmen stellt Employee Apps Starter dar. Dieses kostet 25 Euro pro Monat und Mitarbeiter. Eine umfangreiche und teurere Variante ist Employee Apps Plus mit 100 Euro pro Monat und Mitarbeiter.

Bei größeren Unternehmen lohnt sich Heroku Enterprise Starter. Diese Variante kostet 4.000 Euro im Monat, erzeugt aber keine weiteren Kosten pro Nutzer. Platform Unlimited schließlich stellt die unbegrenzte Variante dar, deren Kosten mit dem einzelnen Kunden verhandelt werden.

Preise für CPQ / Billing

CPQ und Billing existiert in drei Varianten. Die Grundfassung von CPQ kostet 75 Euro pro Monat und Nutzer. In der erweiterten CPQ+ Variante werden dem Unternehmen 150 Euro pro Nutzer und Monat berechnet. Auch eine Variante mit Rechnungsstellung ist verfügbar, für diese wird der Preis auf Anfrage persönlich ausgehandelt.

Was kostet Desk.com von Salesforce?

Desk.com ist eine Platform für Kundensupport, die Salesforce-Nutzern hilft mit ihren Kunden in direktem Kontakt zu bleiben. Je nach Funktionsumfang kostet Desk.com 20 Euro (Standard), 60 Euro (Professional) oder 100 Euro (Business Plus) pro Nutzer und Monat.