Pardot User Guide

Pardot User Guide – Custom Redirects

Mithilfe von benutzerdefinierten Umleitungen (Custom Redirects) können Sie Klicks auf Werbebanner, Links zu Websites von Drittanbietern und Links in sozialen Netzwerken verfolgen und auf Dateien zugreifen, die außerhalb von Pardot gehostet werden. Klicks werden als Aktivität in einem Datensatz eines Prospects verfolgt und können als Auslöser für Automatisierungen genutzt werden.

Folgendes wird mit Custom Redirects gemessen:

  • Klicks auf Links auf Ihrer Website
  • Klicks auf Social Media Posts
  • Klicks auf Bannerwerbung
  • Klicks auf Links in E-Mails

Verfolgen Sie mit Custom Redirects Links, bei denen Sie keinen Pardot Tracking Code hinterlegen können, weil Sie keinen Zugriff auf den Sourcecode haben (z.B. LinkedIn Post).

Möglichkeit der Verwendung von Custom Redirects

Überwachen Sie die Aktivität Ihrer Prospects

Wenn Ihr Prospect auf ein Custom Redirect in Pardot klickt, wird dies im Aktivitätsverlauf des Prospects angezeigt. Custom Redirects bieten Ihren Vertriebsmitarbeitern somit einen besseren Kontext für die Pflege ihrer Prospects, wenn diese zu einem MQL (Marketing Qualified Lead) konvertieren.

Optimieren Sie Ihre Links

Verstehen Sie Ihre harten Daten und analysieren Sie das Klickverhalten Ihrer Prospects, was sie zum Klicken veranlasst hat und welche Arten von Angeboten zu diesen Klicks führen. Anschließend können Sie aufbauend auf diesen Daten Ihre Marketingmaßnahmen optimieren.

Erstellen Sie eine Umfrage
Eine gute Möglichkeit mit Ihren potenziellen Kunden in Kontakt zu treten und Erkenntnisse zu gewinnen, ist die Erstellung einer schnellen und einfachen Umfrage. Erstellen Sie eine kurze Umfrage, bei der Sie Custom Redirects in Buttons oder Links hinterlegen, die für die Abstimmung verwendet werden. Auf diese Weise können Sie automatisch die Klicks auf jeden Link aufzeichnen.

Gewinnen Sie Einblicke in soziale Medien
Wenn Sie Inhalte auf mehreren Social-Media-Kanälen posten, fragen Sie sich vermutlich: Ist mein Inhalt irrelevant oder interessiert das mein Publikum? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre sozialen Plattformen, indem Sie messen, welche Ihrer Social-Media-Kanäle den meisten Traffic erhält.

Wenn Sie auf all Ihren Social-Media-Kanälen denselben Inhalt posten, setzen Sie hinter jedem einen eigenen Custom Redirect. So können Sie Rückschlüsse auf Ihre Inhalte ziehen.

Messen Sie den Erfolg von Banner Ads
Banner Ads auf Websites Dritter lassen sich normalerweise schlecht nachverfolgen. Sie bekommen daher keine Insights darüber, wie viele Klicks Ihre Banner Ad generiert. Verlinken Sie die Banner Ad mit Pardot Custom Redirects und sehen Sie, wie viel Traffic die Ad generiert und wer Ihrer Prospects die Ad anklickt.

Testen Sie Ihre CTAs (Call to Actions)
Setzen Sie hinter jedem Ihrer CTAs einen Custom Redirect, um den Fortschritt zu messen. Das Hinzufügen von Custom Redirects zu Ihren CTAs kann Ihnen dabei helfen herauszufinden, wo Sie Ihre CTAs am besten platzieren sollten.