Pardot User Guide

Pardot User Guide –
Pardot Analysen und Reporting

Der letzte Baustein bei der Nutzung Ihres Pardot Marketing-Automatisierungstools ist das Verstehen der Ergebnisse Ihrer Marketingprogramme. Um Ihre Marketingausgaben bestmöglich verteidigen zu können, müssen Ihre Stakeholder in der Lage sein, den ROI für Ihre E-Mail-Marketing-Initiativen sehen. Einer der nützlichsten Aspekte bei der Verwendung einer Automatisierungssoftware wie Pardot ist, dass Ihre Marketingbemühungen über die Anzahl angeklickter Links, geöffneter E-Mails, ausgegebenem Geld, Konversionen etc. nachvollziehbar sind. In diesem Abschnitt werden wir besprechen, welche Metriken Sie berichten sollten und welche Funktionen in Pardot Ihnen wertvolle Analysen und Transparenz bieten.

E-Mail-Marketing Metriken

Pardot schlüsselt die Metriken für E-Mail-Marketing wie folgt auf:

Bounce-Rate (Absprungrate): Die Bounce-Rate ist der Prozentsatz der E-Mail-Adressen in Ihrer Prospect-Liste, die Ihre Nachricht nicht erhalten haben, weil sie von einem Empfänger-Mailserver zurückgeschickt wurde. Hohe Bounce-Raten wirken sich negativ auf den Absender aus, deshalb sollte man diese niedrig halten.

  • Soft Bounce: Vorübergehendes Problem. Entweder ist das Postfach voll, der E-Mail-Server des Empfängers ist ausgefallen, oder die E-Mail ist zu groß, um zugestellt zu werden.
  • Hard Bounce: Schwerwiegenderes Problem. Es bedeutet, dass die E-Mail komplett unzustellbar ist. Entweder existiert die E-Mail-Adresse nicht, die Domain existiert nicht oder der Server hat die Zustellung blockiert. (Versuchen Sie in diesem Fall nicht, diese Adresse erneut anzuschreiben)´.

 

Zustellbarkeitsrate: Die Zustellbarkeitsrate wird als Prozentsatz ausgedrückt und ist die Erfolgsrate, mit der eine E-Mail an die E-Mail-Adresse des Prospects zugestellt wird. Betrachten Sie sie als eine genauere Form der Bounce-Rate. Es gibt Schutzmechanismen, die verhindern, dass Pardot-Benutzer große E-Mail-Listen spammen. Wenn also einige E-Mails nicht zugestellt werden, sollten Sie diese Prospects aus Ihrer Datenbank entfernen. Streben Sie eine Zustellbarkeitsrate von 95% oder höher an.

Wenn Sie zum ersten Mal Pardot verwenden, sollten Sie Ihre IP-Adresse aufwärmen (erhöhen Sie allmählich die Anzahl der E-Mails, die Sie versenden), um die Zustellbarkeit von E-Mails zu gewährleisten. Dies können Sie tun, indem Sie nach und nach E-Mails an Ihre warme Datenbank und dann an Ihre kältere Datenbank senden. Auf keinen Fall sollten Sie eine E-Mail an Tausende von Prospects senden, ohne Ihre IP-Adresse vorher aufzuwärmen.

 

Click-Through-Rate: CTR ist der Prozentsatz der Prospects, die auf einen Link oder ein Bild in einer E-Mail klicken. Wenn das Ziel Ihrer E-Mail-Kampagne darin besteht, dass Ihr Prospect auf den in Ihrer E-Mail eingebetteten Link klickt, dann ist dies eine der wichtigsten Metriken, um den Erfolg zu definieren.

Tipps zur Verbesserung der Click-Through-Rate:

  • Ziehen Sie in Erwägung, Ihre E-Mail neu zu schreiben, um die Aufmerksamkeit auf den Call-to-Action zu lenken
  • Schaffen Sie mehr Dringlichkeit rund um den CTA
  • Denken Sie sich einen Anreiz oder eine Dringlichkeit für das Anklicken des Links aus. (Beispiel: Verkauf endet in 48 Stunden)
  • Ändern Sie die E-Mail-Vorlage so, dass der Link hervorsticht und eines der ersten Dinge ist, die der Empfänger sieht

 

Öffnungsrate: Die Öffnungsrate wird in Prozent ausgedrückt und ist ein Maß dafür, wie viele Personen in Ihrer Empfängerliste Ihre E-Mail geöffnet haben.

Möglichkeiten, Ihre Öffnungsrate zu verbessern:

  • Testen Sie neue Betreffzeilen
  • Verwenden Sie personalisierte Nachrichten, wie z. B. den Vornamen oder den Firmennamen des Empfängers
  • Senden Sie Ihre E-Mails von einer persönlichen E-Mail-Adresse wie z. B. [email protected] anstelle von [email protected] nehmen.com

 

Landing Page Metriken

Formular-Konversionen: Formular-Konversionen (Landing Page Erfolg) zeigt den Prozentsatz der Prospects, die ein Formular auf Ihrer Landing Page ausgefüllt haben. Diese Metrik sollte mit der Click-Through-Rate verglichen werden.

Nehmen wir zum Beispiel an, Sie haben eine:

  • Hohe Click-Through-Rate mit einer niedrigen Formular-Konversionsrate. Das bedeutet, dass Ihre E-Mail-Kampagne erfolgreich Traffic auf Ihre Landing Page bringt, aber Ihre Landing Page nicht erfolgreich dabei ist, Leute zum Konvertieren zu bewegen. Um diese Metrik zu verbessern, müssen Sie Ihre Landing Page überarbeiten.
  • Niedrige Click-Through-Rate mit hoher Formular-Konversionsrate. Dies bedeutet, dass Ihre Landing Page bei Ihrer Zielgruppe gut ankommt, aber Ihre E-Mail-Kampagne nicht erfolgreich ist, um Besucher auf die Landing Page zu bringen. Um diese Metrik zu verbessern, müssen Sie Ihre E-Mail-Kampagne überarbeiten.

Prospect Lifecycle Report

Der Prospect Lifecycle Report ist eine Kombination aus Marketing- und Vertriebsdaten, die Aufschluss darüber geben, wie gut Ihr Marketing- und Vertriebsteam zusammenarbeiten, um Leads zu qualifizieren und in Kunden zu konvertieren.

PA&R-Pipeline Funnel:

Lesen Sie hier mehr über die verschiedenen Bestandteile und Begrifflichkeiten des Lifecycle Reports.