3.1 Salesforce vs. Microsoft Dynamics 365

SALESFORCE RATGEBER - KAPITEL 3.1

Kurz & knapp

Sprechen wir heutzutage von CRM-Systemen, so sind Microsoft Dynamics 365 und Salesforce die absoluten Spitzenreiter der Branche. Und so viel gleich zu Beginn: Einen klaren Sieger gibt es nicht. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen die Unterschiede beider Systeme aufzeigen, um Ihnen eine mögliche Entscheidungsfindung zu erleichtern. Vor- und Nachteile werden gegeneinander aufgewogen. Am Ende fassen wir unsere Erkenntnisse in einem Fazit für Sie zusammen.

CRM-Systeme im Vergleich – Microsoft Dynamics 365 vs. Salesforce

In der Welt der Customer Relationship Management Systeme sind Salesforce und Microsoft Dynamics 365 die unangefochtenen Spitzenreiter. Beide CRM-Systeme bieten eine umfangreiche Auswahl an Tools und sind für Unternehmen jeder Größe geeignet. Dank Add-Ons und flexibler Preispläne können sie außerdem flexibel an individuelle, eventuell industriespezifische Geschäftsanforderungen angepasst werden.

Doch was unterscheidet die beiden Systeme? Ist eines besser? So viel kann schon einmal vorweggenommen werden – es gibt hier keinen klaren Sieger. Wir von Salesfive haben für Sie einen Überblick über wichtige Unterschiede, Vorteile und Nachteile der beiden Systeme erstellt.

Als Leader im Bereich CRM ähneln sich die Kernfunktionalitäten und Einsatzgebiete der Systeme beider Anbieter stark, wobei diese sämtliche Bereiche rund um das Thema Kundenmanagement abdecken. Während es sich bei Salesforce jedoch um ein ausschließlich Cloud-basiertes CRM-System handelt, bietet Microsoft Dynamics sowohl Cloud als auch On-Premise Deployment. Konsequenterweise ist Microsoft Dynamics die einzige Möglichkeit, sollten Sie On-Premise Deployment bevorzugen.

Während Salesforce ein deutlich größeres Ökosystem an Drittanbieterlösungen besitzt, bietet Microsoft die bessere Schnittstelle zu Microsoft-Produkten.

Häufig verlangen die Anforderungen des Unternehmens nach Funktionen, die nur von Drittanbietern angeboten werden. Sowohl Microsoft als auch Salesforce ermöglichen es Drittanbietern, Anwendungen nativ auf ihren Plattformen auszuführen.

Der wohl größte Vorteil von Salesforce gegenüber Microsoft Dynamics 365 ist das gigantische Ökosystem Salesforces namens Appexchange. Appexchange ist der Salesforce eigene B2B-Appstore, bestehend aus mehr als 5.000 Drittanbieter-Integrationen/Lösungen, welche in sämtliche Salesforce Produkte integriert werden können. Hierdurch bietet Salesforce Unternehmen die Möglichkeit, ihre Salesforce-Lösung in sämtliche Branchen und Bereiche zu erweitern und somit jegliche geschäftliche Herausforderungen zu lösen. So lässt sich beispielsweise mit der Appexchange-Software flair.hr eine Lösung an Salesforce anschließen, mit der sämtliche Prozesse der Personalabteilung wie beispielsweise Payroll Export, Dokumentenmanagement, Schichtplanung, Zeiterfassung, Recruiting und vieles mehr digitalisiert und optimiert werden können.

Das Partner-Ökosystem von Microsoft namens Microsoft AppSource ist jünger und deutlich kleiner als das von Salesforce. Jedoch besteht auch dieses Netzwerk mittlerweile aus tausenden Drittanbietern, welche die Funktionalität des CRM-Systems mit zahlreichen Apps erweitern.

Da es sich bei Microsoft Dynamics 365 um ein Microsoft-Produkt handelt, funktioniert das System hervorragend mit den klassischen Microsoft-Produkten wie Office 365, Outlook oder SharePoint. Dies macht es besonders interessant für Unternehmen, die mit vielen Microsoft-basierten Workflows arbeiten. So kann die CRM-Oberfläche beispielsweise innerhalb von Outlook bedient werden, sodass Benutzer auf CRM-Funktionen zugreifen können, ohne ihre E-Mail-Plattform zu verlassen. Salesforce lässt sich zwar ebenfalls gut mit Microsoft-Produkten integrieren, jedoch nicht so nahtlos wie Microsoft Dynamics.

Da Microsoft inzwischen LinkedIn akquiriert hat, kann LinkedIn nahtlos an das System angebunden werden. Dies scheint besonders attraktiv für B2B-Unternehmen mit komplexen Produkten, welche über LinkedIn stetig Informationen über ihre Prospects sammeln und mit diesen dort in Verbindung stehen. Weiterhin bietet das CRM-System von Microsoft einen guten Ausgangspunkt für Unternehmen, die in Betracht ziehen, zusätzlich auf Microsoft als ERP-Lösung zu setzen.

Mit Trailhead bietet Salesforce eine hervorragende Lernplattform, die es kostenlos ermöglicht Salesforce-Fähigkeiten aufzubauen.

Mit Trailhead bietet Salesforce eine hervorragende kostenlose Lernplattform. Auf den verschiedenen Lernpfaden Trailheads können sich Nutzer spielerisch vom fortgeschrittenen Anwender bis hin zum Administrator oder Entwickler sämtliche Fähigkeiten selbst aneignen. Dank Trailhead verfügt Salesforce über ein riesiges Netzwerk von Administratoren und Entwicklern, die Unternehmen bei der Implementierung und Anpassung von Salesforce an die spezifischen Geschäftsprozesse zur Seite stehen. Weiterhin hilft die Lern- und Schulungsplattform den Salesforce-Kunden ein gewisses Maß an Selbstständigkeit zu erlangen.

Microsoft versucht mit „Microsoft learn for Dynamics 365“ eine ähnliche Lernumgebung wie Trailhead zu schaffen. Diese jedoch ist diese deutlich weniger ausgereift und ihr Angebot kann längst nicht mit dem von Trailhead mithalten.

Zum Thema Kosten gibt es keinen klaren Sieger.

Kosten: Für beide Produkte existieren diverse Preisoptionen. Bei beiden Systemen werden Lizenzkosten in der Regel pro Benutzer gezahlt und können je nach Edition und Lösung komplett unterschiedlich teuer oder günstig ausfallen. Leider kann nicht pauschal gesagt werden, welches der Systeme am Ende die kostengünstigere Variante darstellt. Wie immer gilt es – es kommt darauf an und Unternehmen müssen für sich selbst (in der Regel zusammen mit einer Beratungsfirma) herausfinden, welche Lösung das für sie beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Für den langfristigen Erfolg sollten jedoch stets der geschätzte Return on Investment des CRM-Systems und geschäftliche Anforderungen Priorität vor den initialen Kosten des Systems haben.

Fazit.

Mit Appexchange besitzt Salesforce das größte Ökosystem der Branche und damit eine größere Auswahl an Produkten. Analysten sind sich einig, dass die Bedeutung von AppExchange bei der Entscheidung zwischen Salesforce und Dynamics 365 nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Zudem verfügt Salesforce Dank der Lern- und Schulungsplattform Trailhead über ein riesiges Netzwerk von Administratoren und Entwicklern, die Unternehmen bei der Implementierung und Anpassung von Salesforce an die spezifischen Geschäftsprozesse zur Seite stehen und einen Vorteil bei der Schulung der Belegschaft auf die neue Technologie darstellen. Appexchange und Trailhead wurden mehrfach als nicht-geheime Geheimwaffen von Salesforce betitelt.

Der große Vorteil von Microsoft Dynamics 365 CRM ist die schnelle Schnittstelle zu anderen Microsoft-Anwendungen. Diese ermöglicht Unternehmen, welche überwiegend Microsoft-basiert arbeiten, nahtlose Unternehmensprozesse und Mitarbeitern eine einfache Handhabung in ihren gewohnten User Interfaces.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass es auf die Frage, welches CRM-System das passende für Sie ist, keine allgemeingültige Antwort gibt. Dies hängt stets von den spezifischen Anforderungen jedes individuellen Unternehmens ab.