Search Icon envelope icon

SALESFIVE BLOG

Salesforce Winter 22 Release – unsere Highlights

Unsere Favoriten

 

Der Sommer lässt sich dieses Jahr nur spärlich blicken. Passend zu den aktuellen Temperaturen fühlen wir uns eher in Winter-Stimmung, als in Sommer-Laune. Sie auch? Dann kommt das Salesforce Winter ‘22 Release ja wie gerufen. Es ist wieder einmal so weit: Das neue Release steht vor der Tür und wir können es kaum erwarten, die neuen Features auszuprobieren! Das genaue Release Date hängt wie immer von Ihrer Salesforce Instanz ab. Die wichtigsten Veröffentlichungs-Wochenenden sind aber folgende: 11. September, 2. Oktober und 9. Oktober.

Kommen wir jetzt zu den Features. Unsere Consultants und Developer:innen haben sich diese näher angesehen. Das sind unsere sechs Favoriten:

 

#1 Flow Updates – en masse!

Ganze acht Flow-Updates kommen mit der neuen Salesforce Release Note. Neben anderen Salesforce Flow-Verbesserungen kann ein durch einen Datensatz ausgelöster Ablauf nun andere Abläufe über Subflow-Elemente starten. Ohne, dass Code erforderlich ist, können durch Datensätze ausgelöste Abläufe über Ablaufpfade, die asynchron ausgeführt werden, auf externe Systeme zugreifen.

Unser Favorit unter den Flow-Updates: Record-getriggerte Flows

Das Einrichten des Record-getriggerten Flow Start Elements war bisher ein mehrstufiger Prozess. Jetzt wurden diese Schritte zu einem einzigen zusammengefasst und weiter verbessert. Die Abschnitte „Objekt“ und „Auslöser“ befinden sich jetzt auf einer einzigen Seite, die beim Anlegen des Flows angezeigt wird. Mehr dazu finden Sie hier.

 

#2 Flow Orchestrator (Beta) – kein Code nötig, nur Klicks!

Mit dem Flow Orchestrator können Sie mit dem neuen Release anspruchsvolle Geschäftsprozesse erstellen, an denen mehrere Personen über mehrere Stufen mit mehreren Abläufen beteiligt sind. Flow Orchestrator gibt Ihnen die Möglichkeit, komplexe Prozesse zu automatisieren, ohne Code schreiben zu müssen.

Das heißt, Sie können verschiedene Abläufe und Genehmigungsprozesse miteinander verknüpfen und festlegen, ob die Schritte nacheinander oder gemeinsam ausgeführt werden müssen. Lesen Sie hier mehr zum neuen Feature.

 

#3 Inline Editing in Reports – kleines Update mit großer Wirkung!

Mit diesem Feature können Sie Felder auf der Berichtsseite mit erweiterter Inline-Bearbeitung aktualisieren. Diese Funktion scheint eher unscheinbar gegen andere neue Features. Aber aufgepasst: Die Funktion ist nun aus der Beta-Phase herauskommen. Sie haben nun dann auch die Möglichkeit, Datums-, Auswahllisten- und Nachschlagefelder zu bearbeiten. So können Vertriebsmitarbeitende beispielsweise den Status von Verkaufschancen direkt in ihren Pipeline-Berichten aktualisieren. Zuvor war die Inline-Bearbeitung nur für Text- und numerische Felder möglich. Erfahren Sie mehr dazu hier.

 

#4 Jetzt auch Bilder in Rich Text Fields im Lightning App Builder einbinden!

Rich Text Fields sind eine großartige Möglichkeit, Informationen für Nutzer:innen auf einer Lightning-Seite mit Standardkomponenten hervorzuheben. Bisher konnten Bilder nur über eine benutzerdefinierte Lightning-Komponente eingefügt werden. Dieses Update gibt Admins die Möglichkeit, ihre eigenen Bilder hinzuzufügen.

Erhöhen Sie die Benutzerfreundlichkeit der Rich-Text-Komponenten auf Ihren Lightning-Seiten, indem Sie Bilder hinzufügen.

 

#5 Neue Homepage für alle Salesforce Mobile Nutzer:innen!

Die neue „Mobile Home“-Funktion, die sich bisher in der Beta-Phase befand, ist jetzt allgemein für Android- und iOS-Nutzer:innen verfügbar. Mobile Home ist eine Landing Page, die Ihre Endnutzer:innen mit den Inhalten personalisieren können, die ihnen am wichtigsten sind. Als Administrator:in können Sie Mobile Home zu jeder über das Telefon aktivierten Lightning-App oder zur Navigation „Nur für Mobilgeräte“ hinzufügen, so wie Sie auch jede andere Navigationsregisterkarte anpassen können. Mehr zum Update erfahren Sie hier.

 

#6 E-Mail Template Builder Updates – einige unserer Favoriten!

Der E-Mail Template Builder hat in den letzten Versionen einige wichtige Updates erhalten, die es Admins und Benutzer:innen ermöglichen, ansprechende E-Mails zu erstellen und an Kund:innen zu senden. In der Version Winter ’22 hat Salesforce gleich mehrere Aktualisierungen für den E-Mail Template Builder angekündigt.

Unter anderem mit dabei sind folgende:

  • Hinzufügen von Zeilen und Spalten zu Ihren E-Mail-Vorlagen
  • Spaltenauffüllung hinzufügen
  • Hinzufügen von Einrückungen zu E-Mail-Vorlagen
  • Längere Betreffzeilen erstellen

Hier finden Sie alle Informationen zum Feature.

 

Benötigen Sie Hilfe bei der Salesforce-Implementierung oder möchten Sie ein besseres Verständnis der Salesforce-Release-Funktionen erlangen? Wir von Salesfive helfen Ihnen gerne weiter. Hier kommen Sie zu unserem Kontaktformular.

Unsere aktuellsten Beiträge, Webinare, Whitepaper und Artikel